Montag, 28. November 2016

Rezension zu "Die Insel der besonderen Kinder"

Die Insel der besonderen Kinder

Autor: Ransom Riggs

Verlag: PAN

Verlagsgruppe: /

Preis: 29,58 Euro

Seitenzahl: 416

Klappentext

Manche Gro├čeltern lesen ihren Enkeln M├Ąrchen vor. Was Jacob von seinem Opa h├Ârte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erz├Ąhlte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen F├Ąhigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum noch an die wunderbaren Schauergeschichten erinnern – bis zu dem Tag, als sein Gro├čvater unter mysteri├Âsen Umst├Ąnden stirbt und Jacob Hinweise darauf findet, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungew├Âhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind h├Âchst real – und sie sind ihm gefolgt…


Rezension

Als meine Freundin und ich uns mal wieder dar├╝ber unterhalten haben, in welche Filme wir gerne gehen w├╝rden, meinte sie irgendwann, dass ich mir umbedingt den Trailer zu Die Insel der besonderen Kinder ansehen m├╝sste. Als ich dann Minuten sp├Ąter fassungslos vor dem Computer sa├č, war f├╝r mich klar, dass ich umbedingt den Film angucken musste. Bei mir ist aber Gesetz, dass ich keine Buchverfilmung anschaue, ohne das Buch gelesen zu haben. Also machte ich mich auf die Suche in meinem e-Book Archiv, und fand wonach ich gesucht hatte. Darauf hin war das Buch auf meinem Kindel und ich begann sofort zu lesen. Nach zwei Tagen war das Buch durch, und ich konnte nicht mehr aufh├Âren zu grinsen. Ich fand die Art wie Ransom Riggs das Buch geschrieben hat total toll. Nat├╝rlich fand ich auch die Idee klasse, die ganze Geschichte um Bilder herum zu gestallten. Obwohl die Bilder ein bisschen gruselig waren, zumindest manche, habe ich mich an sie gew├Âhnt. Die Beschreibung von den Fabelwesen und den besonderen Kindern ist ihm auf jeden fall gelungen. Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen. Hiermit Empfehle ich das Buch weiter. Nat├╝rlich schlage ich euch auch den Film anzugucken. Danke sch├Ân an die liebe Theresa von @lesen_um_zu_traeumen (Instagram) f├╝r die Empfehlung. - Eure Ira:)


Link zum Trailer:

Montag, 21. November 2016

Rezension zu "Saphirblau"

Saphirblau (H├Ârbuch)

Autorin: Kerstin Gier

Verlag: der H├Ârverlag

Verlagsgruppe: Randomhouse

Preis: 14,99 Euro

Laufzeit: 2h 13min

Klappentext

Das Abenteuer zwischen den Zeiten geht weiter: Gwendolyn und Gideon versuchen, mehr ├╝ber die Absichten der W├Ąchter in Erfahrung zu bringen. Vielleicht hilft ihnen dabei ein erneutes treffen mit dem Grafen von Saint Germain? Auch zwischen Gwen und Gideon ist l├Ąngst nicht alles im Klaren...

Rezension

Meine Meinung bleibt die selbe wie bei Rubinrot. Ich werde sie nicht ├Ąndern... F├╝r alle die den Film gesehen haben ist es unn├Âtig, sich das H├Ârbuch zum Film zu kaufen... dennoch hat es mir mal wieder gefallen. Ich gebe auch diesem H├Ârbuch 3/5 Sternen. Sch├Ânen Tag noch eure Ira :)

Rezension zu "Rubinrot"

Rubinrot (H├Ârbuch)

Autorin: Kerstin Gier

Verlag: der H├Ârverlag

Verlagsgruppe: Randomhouse

Preis: 8,79 Euro

Laufzeit: 2h 01min

Klappentext

Gwendolyn Sheppard ist eigentlich eine ganz normale Sechzehnj├Ąhrige - ihre Familie hat jedoch ein Geheimnis: Seit Generationen wird m├╝tterlicherseits ein Zeitreise-Gen weitervererbt. 

Rezension

Ich habe mir vor ein paar Wochen Rubinrot, das Filmh├Ârspiel, bei der Verlagsgruppe Randomhouse angefragt, und hier ist meine Rezension. Es ist eigentlich nicht anders als der Film, aber ich fand es trotzdem gut. F├╝r alle die den Film gesehen haben ist es kein muss die 8,79 Euro auszugeben, da w├╝rde ich mir lieber den Film kaufen... Gefallen hat es mir wie gesagt trotzdem. Ich w├╝nsche allen viel spa├č beim anh├Âren... Ich gebe dem H├Ârbuch 3/5 Sternen... Da es sich wie gesagt nicht lohnt sich das H├Ârbuch zum Film zu kaufen wenn man den Film schon gesehen hat. Einen sch├Ânen Tag euch noch, Ira :)

Donnerstag, 10. November 2016

Rezension zu "Black Blade- Das eisige Feuer der Magie"

"Black Blade - Das eisige Feuer der Magie"


Autorin: Jennifer Estep 

Verlag: Piper 

Preis: Klappenbroschur 14,99 Euro 

Seitenzahl: 368 Seiten

Erschienen am 05.10.2015



Zusammenfassung


Die 17-j├Ąhrige Lila Merriweather lebt in der einzigen Stadt der Welt, in der Magie und Monster wirklich existieren. Die einzige Person, die eines Vormundes f├╝r sie  nahekommt ist Mo, er ist ein Freund ihrer ermordeten Mutter. Bei ihm arbeitet sie mit Hilfe ihrer 2 magischen Talente als Diebin, w├Ąhrend sie in der Bibliothek einen Unterschlupf gefunden hat. So ist ihr Leben mehr oder weniger leicht zu ├╝berblicken bis sie einen Jungen von der zweith├Âchsten vor einer Attentat rettet. Pl├Âtzlich soll sie, wie ihre Mutter damals Leibw├Ąchterin spielen. Wird sie es schaffen in dieser sehr gef├Ąhrlichen Position zu ├╝berleben und werden ihre Gef├╝hle dem Jungen gegen├╝ber das fr├╝her geschehene ├╝berstehen?


Rezension

Ich liebe alle B├╝cher von Jennifer Estep, die ich bis jetzt gelesen habe! Auch die Cover ihrer von mir gelesenen B├╝cher haben sich in meinen Kopf eingepr├Ągt: Soweit ich mich erinnern kann sind auf all diesen Gesichter mit wei├čem Hintergrund zu sehen. So sehen alle relativ ├Ąhnlich aus- jedoch f├Ąllt einem sofort eine ├änderung an den Covern auf: Die Augenfarbe!
Allein dies gef├Ąllt mir an ihren B├╝chern schon sehr gut.

Der Schreibstil war, wie immer, sehr angenehm und auch fl├╝ssig. Die Idee ihres Buches finde ich auch sehr ├╝berzeugend, jedoch muss ich gestehen, dass es f├╝r mich an mancher Stelle sehr voraussehbar war. Vielleicht liegt es ja aber auch nur daran, dass ich schon so viele B├╝cher gelesen habe. 

Innen ist das Buch genauso sch├Ân gestaltet wie au├čen. Die "Kapitelansage" war, wie das Cover auch, mit Bl├Ąttern verziert. 

Jedoch ist mir wieder aufgefallen, dass diese sehr dicken Seiten zwar in der Hand sehr angenehm sind, aber trotzdem sehr schnelle Kratzer und Knicke bekommen k├Ânnen.

Ich gebe dem Buch, dass ich auf jedenfalls weiterempfehlen 4/5 Sterne.

Johanna

Samstag, 5. November 2016

Rezension zu "Until Friday Night-Maggie und West"

"Until Friday Night - Maggie und West"


Titel: Until Friday Night-Maggie und West

Autorin: Abbi Glines

Verlag: Piper

Preis: 8,99 Euro (Taschenbuch) 

Seitenzahl: 304 Seiten

Erschienen am: 01.06.2016





Zusammenfassung


Maggie soll von nun an bei dem Bruder ihrer Mutter und seiner Frau leben. Eine un├╝berlegte Tat ihres Vaters hat ihre komplette Familie zerst├Ârt. Seit "es" passiert ist spricht sie nicht mehr, weil es ihr selber weh tut ihre Stimme zu h├Âren. Doch dann lernt sie den Freund ihres Cousins kennen- West. Er hat ein gro├čes Geheimnis- sein Vater hat Krebs! Er kann sich auf dessen Wunsch jedoch keinem anvertrauten, bis er Maggie trifft! Bei wem k├Ânnte sein Geheimnis sicherer sein, als bei einer Person, die niemals auf nur ein Wort sagt? Doch dann passiert das komplett unerwartete: Maggie spricht mit ihm und er kann ihre s├╝├če Stimme nicht mehr vergessen! Kann aus ihnen trotz allem was geschehen ist und was noch passieren wird etwas werden?

Rezension

Die Gestaltung des Covers finde ich so sch├Ân, dass das Buch einen Sondernplatz in meinem Regal bekommen hat. Es dr├╝ckt zugleich Hoffnung als auch Trauer aus, was meiner Meinung nach mit dem Inhalt des Buches perfekt harmoniert. Auch innen ist das Cover sehr sch├Ân gemacht, wobei man auch die Schriftart der Kapitel mit einbeziehen muss!

Der Schreibstil war total angenehm zu lesen! Ich muss zugeben das Buch auf einmal gelesen zu haben, da es an keiner Stelle langweilig wurde und auf der Gef├╝hlsbasis geradezu perfekte H├Âhen und Tiefen eingesetzt worden sind.

Au├čerdem werden die Sichten beider Parteien mit einbezogen, da die Erz├Ąhlung zwischen Maggie und West wechselt. So lernt man auf brillant geschriebene Weise die Gef├╝hle der Zwei in den verschiedensten Situationen kennen.

Dieses Buch hat es geschafft meine ├╝ber 2 Wochen hinweg gehende Leseflaute zu beenden, weil ich so gerne wissen wollte, wie es zwischen Maggie und West ausgeht! Ich kann jedem ans Herz legen dieses wundervolle Buch zu lesen und gebe ihm nat├╝rlich 5/5 Sternen

Johanna

Donnerstag, 3. November 2016

Rezension zu "Zodiac- H├╝te dich vor dem 13. Zeichen"

Zodiac - H├╝te dich vor dem 13. Zeichen

Titel: Zodiac- H├╝te dich vor dem 13. Zeichen (Band 1)

Autorin: Romina Russell 

Verlag: Piper

Preis: 16,99 Euro (Broschiert)

Seitenzahl: 448 Seiten



Zusammenfassung

Die 16-j├Ąhrige Rho f├Ąllt wegen ihrer au├čergew├Âhnlichen Art die Sterne zu deuten fast durch ihre Pr├╝fung. Ihre Mitsch├╝ler stellen Berechnungen an um dies zu tun- sie braucht nur in die Sterne zu sehen um sie zu lesen. So kommt es, dass sie eine gro├če Katastrophe auf ihrem Heimatplaneten Krebs vorhersagt- jedoch will niemand ihr glauben. Als sich dies als wahr herausstellt wird sie urpl├Âtzlich zur neuen W├Ąchterin des Krebs Sternbilds ernannt. Kurz darauf liest sie wird etwas in den Sternen und ist davon ├╝berzeugt, dass das was mit ihrem Heimatplaneten passiert kein Zufall war und es noch weitere Geschehnisse in diese Richtung geben wird. Wird sie als Jungspund die W├Ąchter der anderen Sternbilder ├╝berzeugen und die Quelle dieser Gefahren ausschalten k├Ânnen?


Rezension

Das Cover finde ich wirklich wundersch├Ân gestaltet, man sieht gleich auf den ersten Blick, dass es etwas mit Sternzeichen zu tun hat! Au├čerdem kann man den Aufbau der verschiedenen Sternbilder auf dem Cover interpretieren, nachdem man das Buch gelesen hat, da diese in Verbindung mit dem Geschehen des Buches stehen. Das Papier war in der Hand sehr angenehm, aber bekommt leider, wie ich auf die harte Weise erkennen musste, sehr leicht Knicke.

Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, das Buch war alles in allem fl├╝ssig und auch leicht zu lesen, jedoch war es am Anfang schwierig alle Begriffe unter einen Hut zu bringen, mit der Zeit habe ich mich dann aber an sie gew├Âhnen k├Ânnen. 

Die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, finde ich, wie ich sagen muss wirklich einfallsreich, aber sie k├Ânnte meiner Meinung nach noch besser ausgef├╝hrt sein, da es an manchen Stellen doch etwas verwirrend war bzw. ich Dinge verwechselt und durcheinander gebracht habe. Ich kann dem Buch aber sehr gut anrechnen, dass es bis zum Ende des Buches offenbleibt, wen ihrer zwei Verehrer sie w├Ąhlt und es in beiden Beziehungen ein spannungssteigerndes auf und ab gibt.

Ich gebe dem Buch 4/5 Sternen und w├╝rde es prinzipiell weiterempfehlen- mit der Warnung, dass man es mit relativ hoher Konzentration lesen muss.

Johanna